WARUM BUDDHISTISCHE ERFOLGSPRINZIPIEN?

Das Streben nach besser, höher, weiter widerstrebte mir lange. Seitdem ich selber Unternehmerin bin, durfte ich erfahren, dass es durchaus Sinn macht, mit dem was ich tue, auch gutes Geld zu verdienen. Ein Business, das nichts abwirft, ist kein Business, sondern ein Hobby. Es geht dabei nicht darum, ein bisschen etwas zu verdienen, sondern dieses Jahr geht es tatsächlich um „fette Kohle“. Damit verknüpft, ist mehr Macht und mehr Möglichkeiten noch mehr Menschen zu erreichen, zu ermutigen und zu unterstützen – deshalb die vier buddhistischen Prinzipien des Erfolgs im Business.

Um Kohle bzw. Kohlenstoff in seiner reinsten Form, also Diamanten geht es auch bei den buddhistischen Prinzipien des Erfolgs. Ich habe vor bald drei Monaten im Podcast von Laura Malina Seiler, das Interview mit Geshe Michael Roach gehört und war hin und weg.

So, wie ich es verstanden habe, ist Geshe ein buddhistischer Gelehrter und Michael Roach einer der ersten Westler, die diese zwanzigjährige „Lehre“ durchlaufen und diesen Gelehrtengrad mit Bestehen einer Prüfung erlangt hat.

Damit nicht genug, eines Tages hat sein Lehrer ihm die Aufgabe gestellt, er solle auf der Basis buddhistischer Prinzipien ein Business gründen und aufbauen. Da ein Nein im Buddhismus nicht angebracht ist, Michael aber nicht gehen wollte, hat er sich lange gewunden. Doch eines Tages, nach einer besonders eindrücklichen Rede seines Lehrers, hat ihm Michael versprochen, er würde ihm jeden Wunsch erfüllen. Und der Wunsch des Lehrers war es, dass er dieses Business gründet.

So ging er los, half zusammen mit zwei Israelischen Geschäftsleuten 1988 ein Diamantschneider Business aufzubauen, das 1999, als er die Firma als Vizepräsident verliess, einen Jahresumsatz von 250 Mio hatte und von Warren Buffet gekauft wurde.

Die vier buddhistischen Erfolgsprinzipien im Business – das Diamantschneiderprinzip

Roach hat daraufhin im Jahr 2000 das Buch „The diamond cutter“ „Der Diamantschneider“ veröffentlicht. Darin beschreibt er wie er, nachdem er von seinem Lehrer nach New York geschickt wurde, sich vom Laufburschen bis zum Vizepräsidenten eines Mulitmillionenunternehmens entwickelt und dabei folgende vier buddhistischen Prinzipen angewandt hat:

1. Wisse heute was du willst

Definiere dein Ziel in einem Satz. Das ist wie einen Samen setzen, es ist ein Traum, ein Gedanke, ein Gefühl – wow, da will ich hin und dann frage dich: Welche drei Dinge kann ich heute tun, um meinem Ziel etwas näher zu kommen?

2. Finde einen karmischen Business Partner

Helfe jemandem, der das gleiche möchte oder etwas ähnliches, es zu erreichen, eine Stunde pro Woche, kostenlos.

3. Tue es!

Der Nike Schritt: JUST DO IT!

Umsetzung, einfach machen jetzt. So ein wichtiger Schritt, den ersten mutigen Schritt tun und dranbleiben – dabei hilft dir auch mein Mut tut gut Training. das bald startet 😉

Die Schritte 1-3 pflanzen den Samen.

Mit dem vierten Schritt, wird der Samen gewässert und kann deshalb auch erst damit auch endlich wachsen:

Photo by Markus Spiske on Unsplash

4. Coffee Meditation = Freu dich!

Der letzte und wichtigste Schritt geht oft unter. Wenn du jemandem geholfen hast, das zu erreichen, was du auch möchtest, dann freu dich darüber. Es geht um ANERKENNUNG gegenüber dir selbst. Anerkenne, was du geleistet hast, wer du bist und freue dich darüber! Michael Roach spricht von Coffee Mediation, im Sinne von, setz dich abends hin mit Tee oder einem Glas Wein (meine Lieblingsvariante) und anerkenne ganz bewusst, was du getan hast und was du bist. Er nennt es auch, den Samen wässern, denn nur so kann er wachsen.

So und jetzt rausgehen und machen. Ich fand diese Rede von Eva Balzer so erfrischend. Sie hat selbst die vier Prinzipien ausprobiert und ist nun Geschäftsführerin des Diamantschneiderinstituts.

Also, machen jetzt und wenn du Hilfe brauchst, dann melde dich bei mir!

Dr. Barbara Elisabeth Bryce

Dr. Barbara Bryce – Intuitive Life and Business Coach

Addendum: In der Rechereche zu diesem Blog kam noch eine andere Geschichte zu Tage, die ich auch erwähnen möchte. Wie viel davon stimmt oder nicht, kann ich nicht beurteilen. Ich finde die Prinzipien sehr wertvoll, was wir Menschen daraus machen, darf jeder für sich selbst entscheiden. Geshe Michael Roach ist mittlerweile auch umstritten, da er nicht mehr zölibatär lebt und der neue Mann seiner Exfrau auf mysteriöse Weise während eines dreijährigen (!) Schweigeretreats in seinem Diamond Mountain Centre ums Leben kam.

2 Kommentare
  1. Susanna Is’ah
    Susanna Is’ah sagte:

    Danke für deinen wunderbaren Blog , ich habe es sehr genossen deine Worte zu lesen und zu erfahren was die Prinzipien sind.

Kommentare sind deaktiviert.