Es gibt kein zurück

There is no way back

Immer mal wieder werde ich im Bekannten- und Freundeskreis gefragt, ob oder wann ich dann wieder als Tierärztin arbeiten werde. 

Ich kann es ihnen gar nicht verübeln, da ich meine jetzige Tätigkeit selber lange als Übergangslösung und dergleichen entschuldigt habe. 

Doch das ist es nicht. Je mehr ich mich hinein gebe, umso stärker merke ich: 

There is no way back. 

Nicht, dass ich das Handwerk als Tierärztin nicht mehr beherrsche – vielleicht bin ich etwas aus der Übung doch das käme schnell wieder. Nein, es gibt keinen Weg zurück. Ich habe Pforten, Tore, Kanäle, Leitungen geöffnet, die sich nicht mehr verschliessen lassen. Sie sind da. Und ich müsste nicht nur mich selbst, sondern auch mein ganzes Wesen verleugnen, wenn ich mich jetzt wieder in ein Korsett eines 0815 Berufes zwängen würde, der zwar einst mein absoluter Traumberuf war und für den in unglaublich viel investiert habe. 

Ich bin auch dankbar, dass ich diesen Beruf lernen durfte, so ist es nicht. Nur passt es nicht mehr. Es ist wie ein paar Schuhe, das ausgelatscht wurden. Ich habe mich verändert. 

Und so mache ich mich auf, weiter hinein in dieses Ungewisse  – weiter auf diese Reise einem Horizont entgegen, von dem ich den Namen nicht kenne, aber das Gefühl, das kenne ich ganz genau, diese Mischung aus Mut, Freude, Leichtigkeit, Spass, Abenteuer, Tatendrang, dieses Kribbeln gemeinsam mit den Zweifeln, der Angst und den inneren Kritikern, die auch ab und zu auftauchen. Ich gehe trotzdem.

Ich bin losgegangen, schon lange. Es gibt kein zurück. Es gibt kein Gestern und kein Morgen. Nur jetzt. 

Ich bin.

Ich nenne mich zwar Coach, sehe mich aber eher als GUIDE – jemand der dich mitnimmt auf dieses Abenteuer in unbekannte Welten und neue Erfahrungen.

Ilakesh

Dr. Barbara Elisabeth Bryce